Aktualisierung vom 25.03.2024

Seniorenpflegegeld in Ostbelgien

Neue Zahlen zum Seniorenpflegegeld in Ostbelgien stehen zur Verfügung. Insgesamt wurde im März 2024 für 2.300 Senioren Pflegegeld ausgezahlt.

Die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben (DSL) stuft den Hilfe- und Pflegebedarf mit dem sogenannten BelRAI-Screener ein. Das Pflegegeldsystem für Ostbelgien zählt vier Kategorien. Um Anrecht auf das Pflegegeld zu haben, muss der Senior mindestens in Kategorie 1 eingestuft werden. Eine höhere Kategorie steht für einen höheren Pflege- und Unterstützungsbedarf. Die nachfolgende Abbildung zeigt lediglich die Einstufungen, die im Zuge des neuen Pflegegeldsystems vorgenommen wurden. Die migrierten Akten aus dem vorherigen föderalen System der Unterstützung von betagten Personen (BUB) sind nicht enthalten, da für diese Personen keine BelRAI-Einstufung vorliegt.

Das Pflegegeld ist eine finanzielle Unterstützung für Senioren, die einen Unterstützungsbedarf haben. Es dient dazu, die Autonomie der älteren Menschen zu stärken und ihnen zu helfen, selbstbestimmt zu leben. Es löst ab dem 1. Januar 2023 die bisherige föderale Beihilfe zur Unterstützung von betagten Personen (BUB) ab. Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft verwaltet ab diesem Zeitpunkt das Pflegegeld für Senioren und zahlt es monatlich aus.

Empfänger des Pflegegelds nach Pflegekategorien (Einstufungen seit 01.01.2023)

Quelle: Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Nach Geschlecht bezogen im März 2024 1.518 Frauen und 782 Männer das Pflegegeld. Die Verteilung nach Alter zeigt die nachfolgende Abbildung.

Empfänger des Pflegegelds nach Alter

Quelle: Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Im verlinkten Artikel können Sie mehr über das Seniorenpflegegeld in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erfahren.